Gottesdienste Ökumene & Partnerschaft

Denn sie hatten keinen Raum in der Herberge

EbersbergerWeihnacht

24. Dezember 2020 – Ebersberger Weihnacht

Weihnachten steht vor der Tür. Vieles wird in diesem Jahr anders sein. Vielleicht können Sie den einen oder anderen Ballast vergangener Jahre abschütteln. Vieles wird aber auch schmerzlich vermisst werden.
Wie werden wir Weihnachten feiern? Auf jeden Fall ökumenisch. Uns Ebersberger Christen, katholischen wie evangelischen, ist wichtig, dass auch in diesem Jahr die alten und doch so vertrauten Worte von der Menschwerdung Gottes erklingen. Uns ist wichtig, dass auch in diesem Jahr gemeinsam schöne Weihnachtslieder gesungen werden können. Uns ist wichtig, dass auch in diesem Jahr der Lichterschein unsere Herzen öffnet für das, was jenseits unseres Alltags, unseres Wollens und Tuns und auch jenseits unserer Nöte uns verheißen ist: Gott kommt zu den Menschen!
Doch übervolle Kirchen verbieten sich in diesem Jahr: Darum kommen wir zu Ihnen!
An 12 Orten in Ebersberg werden um 16 Uhr und um 17 Uhr ökumenische Andachten im Freien gefeiert. Die Christmette um 22 Uhr, die auf dem Marienplatz stattfinde sollte, muss leider ersatzlos entfallen.
Viele, viele Menschen wirken daran mit, dass das möglich sein wird. Feiern Sie mit. Lasst uns auch zeigen, dass wir Verantwortung übernehmen: Bitte begeben Sie sich nach der Andacht umgehend nach Hause – bitte keine Gruppenbildungen vor und nach den Feiern!

Pfarrer Josef Riedl, St. Sebastian & Pfarrer Edzard Everts, Heilig-Geist

PS. Wir kümmern uns um die Lieder, Musik, Gebete und die Weihnachtsgeschichte. Sie wären für das Licht zuständig: Nehmen Sie eine Laterne mit auf den Weg.

Die Christmette um 22 Uhr auf dem Marienplatz muss leider abgesagt werden, weil ab 21 Uhr die Ausgangssperre gilt.

Orte und Zeiten

An den folgenden Orten (alle im Freien) wird jeweils um 16 Uhr und um 17 Uhr zur ökumenischen Christvesper eingeladen. Zeitdauer: max. 20 min. Ganz gleich, für welchen Ort Sie sich entscheiden – überall erwarten Sie Musikgruppen oder Solisten, die sich darauf freuen, für und mit Ihnen weihnachtliche Klänge in die Straßen zu tragen. Info-Flyer zum Download.

  1. Schlossplatz
  2. Klosterbauhof | von Kindern für Kinder
  3. Grafinger Platz
  4. Sparkassenplatz
  5. Kindergarten St. Benedikt | Dr.-Wintrich-Straße 41
  6. Breitensteinstraße | bei der Firma Pohn
  7. Kreisklinik Ebersbersg | Südseite / Zugang von Münchner Straße
  8. Haus SALWE | Am Lindenanger 24
  9. Grund- und Mittelschule Ebersberg | Baldestraße 20 | für Familien
  10. Reischlhof | Innenhof
  11. Museum Wald und Umwelt | Ludwigshöhe
  12. Gmaind | an der Kapelle (nur um 16 Uhr!)

Die beiden Kirchen werden ganztägig als Ort der Stille geöffnet sein. Bitte beachten sie die gesetzlichen Regelungen hinsichtlich Ausgangsbeschränkungen.

  • Stadtpfarrkirche St. Sebastian | Bahnhofstraße
  • Heilig-Geist-Kirche | Abt-Williram-Straße 90

Unsere Schutzmaßnahmen – und Ihr Beitrag dazu:

  1. Zeitliche Beschränkung – die Andachten werden lediglich 15 bis 20 Minuten lang sein.
  2. Frischluft: Alle Andachten finden im Freien statt.
  3. Begrenzte Anzahl an Personen: Je nach Örtlichkeit richtet sich die Maximal-Zahl der möglichen Teilnehmer. (28 bis 200) Den Ansagen und den Anweisungen der Ordner ist unbedingt Folge zu leisten. Der 17-Uhr-Termin wird wahrscheinlich weniger stark frequentiert sein.
  4. Zwischen den jeweiligen Haushalten wird stets ein Abstand von mindestens(!) 1,50 Meter eingehalten.
  5. Mund-Nasen-Bedeckung ist durchgängig zu tragen.
  6. Es gilt das Verbot von Gemeindegesang.
  7. Vor und bitte auch nach der Andacht: Keine Gruppenbildung auf den Straßen und dem Heimweg. Nehmen Sie Ihre Verantwortung wahr! Gerade in diesen Tagen, wo die Sehnsucht nach Begegnung so groß ist, ist der Selbstschutz und der Schutz der anderen umso wichtiger.

Wir feiern Weihnachten – die Akteure:

Stadtkapelle Ebersberg, Ltg. Stefan Wolpertinger • Nachwuchsgruppe der Stadtkapelle Ebersberg • Jagdhornbläser der Kolping­familie • Kirchenchor von St. Sebastian­ in 2 Gruppen, Ltg. ­Markus Lugmayr und Hans Orterer • Posaunenchor Ebersberg in 2 Gruppen, Ltg. Philipp Hasselt und Andi Fischer • Halleluja-Band der Pfarrgemeinde St. Sebastian • Brigitte Hacker mit den Kindern des Weihnachtsmusicals von Heilig-Geist • Andrea Arnoldussen, Keyboard • Gertrud Wittkowsky, Zither • Dachbodnmusi, Ltg. ­Barbara Maschberger • Mardi Gras • die Bewohner von Gmaind • Sepp Gibis • Annette ­Fröhlich • Kathrin Peis • Familie Scarabello • ­Claudia Pfrang • Ehepaar Münch • Doris August • Haus SALWE • Monika Sauer • Christoph Diehl • Barbara Breuer • Diana Kühnlein­-Spielmannleitner • Philipp Hasselt • Markus Lugmayr • Elisabeth Englhart • Josef Riedl • Edzard Everts • audiolux Jochen Hasselt • KPG Veranstaltungsservice • Stadt Ebersberg • ganz viele Ehrenamtliche der Freiwilligen Feuerwehr Ebersberg • Städtischer Bauhof • die ehren­amtlichen Helfer und Ordner vor Ort • alle, die nach Drucklegung noch dazu gestoßen sind • und alle, die man bei so einer Aufzählung vielleicht übergangen hat •
Euch allen ein herzliches Dankeschön!

Ökumenische Weihnachtskollekte

Auch ohne Klingelbeutel und Spendenkörbchen können Sie zu Heiligeabend die Spendenaktionen von Katholischer und Evangelischer Kirche unterstützen. Hier geht es zu unserer gemeinsamen Weihnachts-Kollekte.

Weihnachten zu Hause feiern

Wenn Sie für sich zu dem Schluss kommen, in diesem Jahr keines unserer Angebote aufsuchen zu wollen, oder Sie zum Beispiel aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen können, dann bieten wir für Familien eine kleine Andacht zum zuhause selber feiern an. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Herzliche Einladung zur Ökumenischen Ebersberger Weihnacht.
image_pdfPDF erstellen
Schriftgröße ändern
Kontrast
Click to listen highlighted text!